Das Leben ist zu kurz, um das Glück auf später zu verschieben.

Die Enten haben seit zwei Monaten aufgehört Eier zu legen. Dies entspricht der Natur, da Küken im Winter erfrieren würden.

Nun spürt jedoch eine Ente bereits den Frühling und ist seit dem 28. September wieder täglich am Legen.


Die Kälber werden gross und kommen schon bald zum Fenster hinaus.


Morgenstimmungen


Wenn der Tag so schön beginnt, können auch die kälteren Temperaturen des Herbstes egal sein.

 

Unser Kälber-Kindergarten.


 

Dank Mia benötigen wir keinen Hund. Es kommt mit spazieren und ist sehr verschmust.


 

Unsere Kühe fühlen sich auch im Winter draussen wohl. Dank ihrem Fell sind sie gut vor der Kälte geschützt.


 

Heimatabend der Trachtengruppe Ennetbürgen 2018

So schön, wenn die Familie durch ein Hobby verbunden ist.


 

Am Alpabzug Ennetbürgen 2018 durfte Michael mit den Jungfahnenschwingern das Gelernte zeigen.


 

Da uns der 1.August-Brunch so viel Spass gemacht hat, haben wir den Husen-Brunch eingeführt.


 

Wir haben wieder Enten-Nachwuchs.

Pauline ist am 24. Juli geschlüpft, Adelheid schlüpfte einen Tag später, Josephine und Hermine erblickten das Licht der Welt am 1. August. Pünktlich zum Brunch.


 

1. August Brunch 2018


Unsere ersten Enten sind geschlüpft.

Auch die Kühe dürfen den Frühlingstag geniessen und das erste Mal nach dem Winter wieder auf die Weide.